Kategorien

Wichtige Informationen

Zigarrenguide

Beratung

Neue Artikel

Destilliertes Wasser aus dem Supermarkt oder der Drogerie ist meist nur entkalkt. Es ist daher zu empfehlen, destilliertes Wasser aus der Apotheke zu kaufen, das zusätzlich entkeimt ist. Sollte Ihnen kein destilliertes Wasser aus der Apotheke zu Verfügung stehen, nehmen Sie bitte dennoch das Pendant aus dem Drogeriemarkt. Wenn auch nicht entkeimt, ist es dennoch recht rein. Ich nutze für den Privatgebrauch regelmäßig solch preiswertes Wasser und hatte bislang dadurch noch keinen Schimmelbefall. Wertvolle Zigarren, die lange gelagert werden sollen, sollten meiner Meinung nach aber auch etwas Gutes zu trinken bekommen. Hier sollte dem Wert der Zigarren angemessen immer entkeimtes Wasser zum Einsatz kommen. Von Leitungswasser sei an dieser Stelle abgeraten. Wer zu Hause als Dekorationsgegenstand eine Distille stehen hat, könnte sich überlegen, diese sinnvoll einzusetzen und vorentkalktes Wasser damit zu entkeimen. Sauberes Arbeiten wird natürlich vorausgesetzt.                                                                                           

Hierbei sei zudem angemerkt, dass entkeimtes Wasser nur hilft, die Gefahr durch den Befeuchter als mögliche Schimmelquelle zu verringern. Die Zigarren und der Mensch selbst ist leider in puncto Hygiene die größte Gefahr. Die Rollerin und der Tabakbaue, die ihre Zigarre hergestellt haben, ebenso wie die Umwelt auf dem Tabakfeld sorgten bereits dafür, dass Ihre Zigarren Keime und Bakterie enthalten. Sobald Sie mit bloßen Fingern (oder, zugespitzt gesagt, nicht speziell desinfizierten Handschuhen in normaler Kleidung ohne speziellen Schutzanzug) auf den Humidor zugreifen, schleppen Sie über Ihre Haut jedes Mal neue Bakterien und Keime ein. Dies ist aber ganz natürlich: Ohne die kleinen Mitbewohner auf unserer Haut könnten wir nicht existieren. Ein Händewaschen vor dem Kontakt mit Zigarren sollte der Hygiene Genüge tun. Es ist nur darauf zu achten, dass sich die enthaltenen Keime und Bakterien nicht fortpflanzen können. Indem Sie Ihren Humidor regelmäßig kontrollieren und den Humidor auf einem unbedenklichen Feuchtigkeitsniveau von 60-70% bei einer Umgebungstemperatur von <20°C halten, haben Sie schon viel bewirkt.

Wollen Sie in Schutzmaßnahmen investieren, so empfehle ich ein möglichst exaktes Hygrometer.

Alternativ können Sie selbst destilliertes Wasser herstellen: Dies funktioniert am besten mit einer Destille oder einfach einem Topf Wasser, aus dem Sie Wasser verdampfen lassen.

Bitte verwenden Sie jedoch keinesfalls Wasser aus dem Trockner, da dieses noch Rückstände beinhalten dürfte.

Destilliertes Wasser aus dem Supermarkt ist in aller Regel nur entkalkt, was hier aber meist auch genügt. Ihr Wasser ist tatsächlich keimfrei und daher ideal geeignet. Ich vertrete beim Wasser eine eher liberale Meinung: Abgekochtes Wasser aus dem Wasserkocher funktioniert auch. Zigarren gehen durch Dutzende Hände. Das ganze System ist nicht klinisch rein. Insofern muss man beim Wasser keine größte Sorge haben. Verkeimtes Wasser ist natürlich kontraproduktiv. Rocky Patel gab zum Thema US Tabakvorschriften ein Interview im US-TV, wo er erklärte, dass seine Zigarren durch 300 Paar Hände gingen. Das mag übertrieben sein, auf dutzende Hände kommt man aber sicherlich.